Heraklesuhr

Globusuhr mit Heraklesfigur, Augsburg um 1620, signiert H.Reinhold.

Indikationen: Stunden durch sich drehende Ritterfigur oben auf dem Globus, Minuten, Sternzeichen, Monat durch um den Himmelsglobus umlaufende Sonnescheibe, Tageslänge in Stunden, Datum, Wochentag mit Tagesregent, Stunden- und Viertelstundenschlag, Himmelsglobus mit angedeuteten Sternzeichen

Vergoldetes Messing und Silber, Zifferblätter Silber mit transluziden Emails

 

2 solche Miniatur-Globusuhren sind bekannt. Die zweite, signiert von H.Buschmann - ebenfalls um 1620 - 1630, Augsburg - befindet sich im Beyer Museum (Zürich). Darüberhinaus gibt es einige Monstranzuhren von ähnlicher Gestalt mit Heraklesfiguren, die Halsuhr-Gehäuse tragen.

 

(Fotos während und nach der Restaurierung der Uhr, durchgeführt durch Jürgen Ehrt)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frühe Uhren